Information:

Leider ist es erschreckend, wie wenig doch über die Aufgabenfelder der Veterinärverwaltung und die Ziele, die mit der Arbeit verfolgt werden, insbesondere bei den in den Medien zitierten "Experten" und auch bei vielen, die meinen, hierzu einen Kommentar abgeben zu müssen, bekannt ist. Auch in den politischen Gremien fehlt hier leider sehr häufig das nötige Wissen. Das spiegelt sich dann in den Presseäußerungen und leider auch in den Entscheidungen, die getroffen werden, wieder.

Wir setzen hier etwas Information - auch zu den Voraussetzungen für erfolgreiches arbeiten - dagegen. Für alle, die wissen wollen, um was es hier geht!

Download
Aufgabenfelder-Ziele-Voraussetzungen für erfolgreiches arbeiten
Ziele der Veterinärverwaltung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.2 KB

Tierschutz in Bayern

 

Ein Statement zu den Entwicklungen nach dem Tierschutzfall im Allgäu

Download
2019_Tierschutz_in_Bayern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.3 KB

 

 

Fazit und Forderungen des LbT-Vorstandes:

 

  • ·         Der derzeitige Personalstand in der bayerischen Veterinärverwaltung ist unzureichend. Die Aufgabenfülle in den Bereichen Tierschutz, Tierseuchen, Tierarzneimittel und dem Verbraucherschutz erfordert eine adäquate Stellenausstattung der Veterinärämter sowohl mit Amtstierärzten als auch mit Veterinärassistenten und Verwaltungskräften.
  • ·         Bayern-Ei: nach Einschätzung des LbT-Bayern ist es nicht hinnehmbar, dass seit 2015 immer noch Vorwürfe gegen einen niederbayerischen Kollegen aufrechterhalten werden, ohne dass hierfür in den 3 Jahren eine stichhaltige Begründung vorgelegt wurde.
    Nach Ansicht des Vorsitzendes werden „hier plötzlich die Ermittler zu Tätern gemacht. Das Regensburger Gericht muss schnellstens einen Schlussstrich ziehen und den betroffenen Kollegen rehabilitieren“.
  •        Schwachstellen beim Modell „neue Kontrollbehörde“(KBLV):
    Der LbT-Bayern äußert wegen der unübersichtlichen Zuständigkeitslage in Betrieben mit rückübertragenen Aufgaben (v.a. Schlacht- und Fleischbetriebe) größte Bedenken. Auf diese Schwachstelle hat der LbT schon von Anfang an hingewiesen. Wo bleibt die vorgegebene Evaluierung?

Der Landesverband der beamteten Tierärzte Bayerns e.V. ist der Berufsverband der im amtstierärztlichen Dienst tätigen Tiermediziner (beamtet oder angestellt). Satzungsgemäß setzt er sich u.a. für die Beratung bei fachlichen Weichenstellungen und für die Fortbildung seiner Mitglieder ein. Er ist Mitglied im Bayerischen Beamtenbund, arbeitet in verschiedenen Fachgremien mit und ist über den Bundesverband der beamteten Tierärzte auch auf Bundesebene tätig. Sämtliche Mitglieder sind zugleich Mitglieder der Bayerischen Tierärztekammer, so dass hier eine enge Zusammenarbeit und reger fachlicher Austausch besteht.

 

 

Satzung

Download
Satzung_LbT_Stand_06.02.2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.6 KB

Berufsbild

Download
Berufsbild_Amtstierarzt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.1 KB

Beitritt

Download
2020_Beitrittserklärung_incl_Datenschutz
Adobe Acrobat Dokument 304.4 KB

Infos zum Datenschutz


Download
Datenschutzerklärung_Stand_Juni_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.7 KB
Download
Rechtsschutzantrag zur Weiterleitung an LbT
Rechtsschutzantragsformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.8 KB